04. Juli 2017 / Jungwacht Rotkreuz

Lagerdraht 2017

Lagerdraht 2017 der Jungwacht Rotkreuz, startet am 08.07.2017 :)

Samstag 08.07.2017

Nach dem Startgottesdienst und dem Brunch, machten wir uns auf den Weg nach Mexiko. Mit dem Zug in Bern angekommen, gab es das erste Lagerspiel. Die Kinder mussten in den BGs anhand einer Liste, verschiedene Gegenstände zur „Base“ bringen. Jeder Gegenstand gab unterschiedlich viele Punkte. Danach teilten sich die BGs auf und suchten sich einen Unterschlupf für die kommende Nacht. 

Sonntag 09.07.2017

Nach dem Zmorgen, ging es für jede BG Richtung Neuveville. Dort haben sich alle BGs versammelt und sind zusammen Richtung Lagerplatz gefahren. Am Lagerplatz angekommen, wurden wir begrüsst, mit einer „Begrüssungsbowle“. Danach wurde die Gruppenzelte aufgestellt. Am Nachmittag begannen wir mit dem Aufbau verschiedener Bauten, wie z.B. : einer Dusche oder einer Abfallstelle. Am Abend kam plötzlich ein alter Mexikaner auf unseren Platz, welcher uns einen Zettel auf Spanisch übergab. Diesen galt es nun zu übersetzen, was wir mithilfe eines Geländespiels taten. Als wir den Brief übersetzt hatten, gab es noch ein feines Dessert und ein kleines Feuerwerk. 

Montag 10.07.2017

Heute war der erste Morgen auf dem Lagerplatz. Heute war es das Ziel denn Lagerplatz für den alten Mexikaner auf Vordermann zu bringen. Und siehe da, der Lagerplatz ist fast komplett aufgebaut. Danach gab es noch ein Kokosnuss-Game, in welchem die BGs gegeneinander antraten. Alle vier BGs hatten in einem Ecken ihre Base, in der Mitte ist ein Ball. Das Ziel ist es den Ball in die eigene Base zu bringen. Zum Znacht gab es wie jedes Jahr Chässchnitten. Das Abendprogramm bestand in der Jüngstentaufe, wie jedes Jahr durften auch die Hilfsleiter daran teilnehmen. Danach gab es noch für alle Buillion und somit war der 1. ganze Tag auf dem Lagerplatz beendet.

11.07.2017

Heute morgen hatten die Kinder die Gelegenheit in mexikanischen Ateliers das Land und die Kultur besser kennen zu lernen. Dabei haben sie ein kleines mexikanisches Lexikon gemacht. Am Nachmittag fanden die mexikanischen Sportspiele statt, in dem unter anderem Sombrero werfen eine der Disziplinen war. Um den Tag aus zu klingen gab es noch ein Sing Sang am Lagerfeuer. Von unserer Küche gab es noch ein sehr feines Dessert!

12.07.2017

Heute morgen ging es für die Schar los auf die 2-Tägige Wanderung. Ziel der Wanderung war es, den Platz der Spanier ausfindig zu machen. Dafür mussten wir hoch hinaus auf den Chasseral. Alle waren bereit und wir liefen los. Auf dem Weg dorthin haben wir mehrere wilde Tiere beobachten können. Als wir oben ankamen, wehte uns ein starker Wind entgegen. Nichts desto trotz, stellten wir unser Biwak auf. Zu Znacht gab es heimisches Chili con Carne. Am Abend gab es noch ein Sing Sang und einen kleinen Sketch. Dann gingen alle ins Bett, um sich für die Rückreise zu stärken.

13.07.2017

Als alle Kinder wach waren, gab es Frühstück. Für die Rückreise gingen wir durch eine Schlucht hinab. Es war eine sehr spannende Rückreise, für gross und klein. Auf dem Lagerplatz angekommen, gab es zum Zmittag einen Risotto Plausch. Danach fand der Beauty-Day statt, an dem die Kinder die Gelegenheit hatten, sich die Haare zu schneiden, zu färben oder sich zu erholen. Am Abend waren die Bubentagswahlen, bei denen Tobi Scharleiter wurde.         

14.07.2017

Heute fand das legendäre Seifenkistenrennen statt. Die Kinder hatten den ganzen Morgen Zeit, ihre Seifenkisten Motto getreu zu bauen. Wie erwähnt, gab es Motto getreu auch einen Esel als Seifenkiste. Gegen Mittag waren alle BGs fast fertig. Am Nachmittag fand dann das Rennen statt. Zudem wurde eine Schatzkiste von den Kindern gefunden welche verschlossen war. Es musste ein Geländespiel durchgeführt werden, dass man alle Schlüssel finden konnte. Als alle Schlüssel gefunden waren, öffneten die Kinder die Kiste und darin war ein Brief und Schlemmereien. Am Abend fand das legendäre Fotzelschnittessen statt. Der diesjährige Rekord war 11 von Wendel.

15.07.2017

Am Vormittag war das "Pimp my Zelt", bei dem alle Kinder ihr Zelt wieder rausputzen mussten. Zudem konnten sie ihr Zelt mit Blachen und anderen Hilfsmittel "aufpimpen" um die überzeugende Jury, welche aus "Bur" und "Ito" bestand zu überzeugen, dass ihr Zelt das beste ist. Am Nachmittag übernahmen die Ältesten die Leitung. Sie führten ein Geländespiel durch bei dem sich die Kinder Holz erspielen konnten und somit ein grosses Feuer entfachen mussten. Am Abend war das "Wetten dass", bei dem die Kinder Wetten abgeben konnten und diese am Abend durchführen mussten. Auch das Publikum hatte die Gelegenheit sich nochmals für das Durchführen von Wetten zu überzeugen.

16.07.2017

Der Tag begann mit einem weckenden Morgensport, anschließendem gab es Frühstück. Am Vormittag war die Aufgabe im Wald eine Minigolfbahn zu bauen. Anschließend gab es ein kleines Turnier wer am wenigsten Punkte hat. Am Nachmittag gab es ein Wasserspiel Namens "Capture the flagg". Ausserdem bauten sie noch eine Wasserrutschbahn. Am Abend war der besinnliche Abend bei dem unser Präses Alex den Teamzusammenhalt unter der Schar mit verschiedenen Spielen testete.

17.07.2017

Das heutige Morgenprogramm am sonnigen Montag war ein Scrabbelspiel, bei dem die Kinder verschiedene Buchstaben sammeln mussten, um Wörter zu bilden. Nach dem Morgenprogramm war der Gruppennachmittag, die Gruppen machten sich selbst Mittagessen. Es gab Fisch, Poulet und Knoblauchbrot. Den restlichen Nachmittag verbrachten sie mit Fußball spielen, Werwölfen oder sonstigen Aktivitäten.

18.07.2017

Nach einem erfolgreichen Nachtgländi bis in den frühen Morgen konnte heute Morgen ausgeschlafen werden. Am Nachmittag lernten wir in Ausbildungsateliers wie Seilkunde, Erste Hilfe oder Orientieren und Übermitteln das Einmaleins der Pioniertechnik kennen. So lernten wir z.B. ein Blachenzelt zu stellen, Karten zu lesen oder eine Seilbahn zu bauen. Am Abend öffneten sich die Türen des mexikanischen Casinos, und alle konnten ihr Glück bei diversen Spielen versuchen.

 

19.07.2017

Am Morgen traten die Basisgruppen in einer mexikanischen Olympiade gegeneinander an. So wurde die beste Basisgruppe in den Sportarten Blachenvolleyball, Fussball sowie Ultimate gesucht. Nach dem Mittag erspielten die Gruppen in einem Geländespiel Materialien, um eine Piñata zu basteln. Diese wurden anschliessend gekleistert, verziert und bei unserem Turm aufgehängt. Den Abend verbrachten wir bei einem Schmuggelgame mit Wunderkerzen.

 

 

20.07.2017

Heute Morgen begann der Abbau unseres Lagers. So räumten wir unsere Bauten ab, fötzelten den Platz und füllten unsere Paletten. Am Abend stand unser Lagerabschluss vor der Tür. Bei einem Spanferkel konnten wir das Lager noch einmal Revue passieren lassen. Anschliessend fand das Lagergericht statt, und das grosse Abschlussfeuer wurde zusammen mit einer Feuerspuckshow entzündet.

21.07.2017

Nach der letzten Nacht in unseren Blachenzelten wurde heute der Lagerplatz definitiv wieder in seinen Ausgangszustand zurückgebracht. Nachdem der Platz fertig aufgeräumt war, ging es mit dem Car nach Neuchâtel in die Badi. Bei mehreren Wasserspielen konnten sich alle noch ein letztes Mal austoben. Anschliessend fuhren wir zurück nach Rotkreuz, wo wir von den Eltern und weiteren Angehörigen herzlich empfangen wurden.

SolaMotto.jpg
Unsere Partner