Schwellbrunn 2009 001-4288x2236

Sommerlager

Der Höhepunkt im Jubla-Jahr

Anmeldung Sommerlager 2024

Anmeldung

Notfallkontakt während dem Lager

Gesundheitsdaten

Alle Infos zum Lager

Zusammen mit der ganzen Schar gehen wir ins Lager. Dort lernen die Kinder und Jugendliche neue Freund*innen kennen, bewegen sich viel in der Natur und erleben eine Motto­geschichte.

Das Sommerlager findet jeweils in den ersten zwei Schulferien­wochen statt.

Wir übernachten im Zelt auf einem Lager­platz irgendwo in der Schweiz.

Alle Mädchen und Jungen ab der dritten Klasse bis und mit der dritten Oberstufe sind herzlich eingeladen. (Auch Nichtmitglieder sind willkommen.)

Für Jungwächter & Blauringmädchen und auch Externe beträgt der Lagerbeitrag 250 Franken, für Geschwister je 230 Franken.

 

Bankdaten Blauring:

Raiffeisen CH04 8080 8004 3046 4653 5 
Blauring Rotkreuz 
6343 Rotkreuz

 

Bankdaten Jungwacht

Raiffeisen CH11 8146 0000 0063 6688 1

Jungwacht Rotkreuz
6343 Rotkreuz

Unsere Lager finden jeweils als J+S-Lager (Sportförderungsprogramm des Bundes) statt und unterliegt dessen Auflagen. Die Leitungspersonen besuchen dazu regelmässig Aus- und Weiterbildungskurse.

Liebe Eltern, zusammen hat das Leiterteam seit 1963 schon etliche Lager geplant und durchgeführt. Wir dürfen auf eine langjährige Lagererfahrung zurückblicken und wissen, was den Kindern gefällt, aber auch was die Eltern bezüglich Disziplin und Sicherheit von uns erwarten.

 

Wir sind…

  • 26 Leitende, die den Grundkurs absolviert haben.
  • 28 Leitende die zusätzlich den Gruppenleiterkurs (J+S) absolviert haben.
  • 7 Leitende die zusätzlich den Schar- und Lagerleiterkurs (J+S) absolviert haben.
  • 6 Leiter die erweiterte Sicherheitsmodule besucht haben

 

In diesen Kursen haben wir gelernt… 

  • Ein Lager interessant und abwechslungsreich zu organisieren.
  • Risiken abzuschätzen, Gefahren zu erkennen und Unfälle zu vermeiden.
  • Verantwortung für eine grössere Gruppe zu übernehmen.
  • Ein Lager nach Vorgaben von J+S (Jugend+Sport) zu organisieren.

Fast alle unsere Leiter haben den Nothelferkurs absolviert und sind mit der ersten Hilfe vertraut. Zudem sind 12 Leiter zu Rettungsschwimmer ausgebildet worden.

Der Blauring und die Jungwacht Rotkreuz haben bereits viele Sommerlager durchgeführt und somit vielfältige Lagerstunden erlebt. Zudem sind wir ein motiviertes Leiterteam, wissen was wir wollen und wie wir es wollen. Wir respektieren dabei unsere Grenzen, die Möglichkeiten der Kinder sowie die Erwartung der Eltern. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und gehen sorgsam mit ihr um.

Liebe Eltern, ermöglichen Sie ihrem Kind einmalige und unvergessliche Lagerferien. Wir würden uns sehr darüber freuen.

 

Mehr zu Aus- und Weiterbildung der Leiter

Da wir im Sommerlager aus dem Alltag ausbrechen möchten, um die Natur, sowie das Zusammensein in der Gruppe zu geniessen, werden Handys sowie andere elektronische Geräte während des Sommerlagers zu Hause gelassen. Bei dringenden Fällen sind die Lagerleiter immer über die weiter unten aufgeführte Kontaktadresse erreichbar. Da wir während dem Lager zeitlos Leben und an keine Termine gebunden sind, benötigen wir auch keine Uhr. Falls Irgendwelche Geräte gefunden werden, werden diese eingezogen und nach dem Lager wieder zurückgegeben.

Hier gilt nach wie vor das alte Sprichwort: „Weniger ist mehr!“. Es sollte nur so viel Geld mitgenommen werden, wie für Postkarten, Briefmarken usw., welche auf dem Lagerplatz gekauft werden können, gebraucht wird. Wir empfehlen ein Betrag von maximal 30 Franken.

Da unsere Küchenteams im Lager aus Spitzenköchen bestehen, sind wir der Meinung, dass ein Packet pro Teilnehmer reicht. Deshalb gibt es auch dieses Jahr wieder den „Päcklikleber“. Jedes Kind bekommt seinen persönlichen Kleber, sobald die Anmeldung bei uns eingetroffen ist. Das Packet, welches mit dem Kleber versehen ist, darf das Kind für sich allein behalten. Die anderen Pakete werden zusammen mit dem Gruppenleiter geöffnet und der essbare Inhalt geht an die Lagerküche für das Allgemeinwohl. Die persöndlichen Artikel im Paket erhält jedoch das Kind. Energy Drinks sind im Lager nicht erlaubt, da wir keine zusätzlichen Energiepusher brauchen.

Falls Ihr Sohn/ Ihre Tochter Medikamente einnehmen muss, auf bestimmte Sachen allergisch ist oder sich in bestimmten Situationen schonen muss, teilen Sie dies bitte bei der Anmeldung unter Krankheiten/Allergieren mit. Da wir uns des öfteren im Wald aufhalten werden, empfehlen wir eine Zeckenimpfung zu machen. 

Während der zwei Sommerlagerwochen bist du über das Sommerlager Rega versichert. Die restliche Versicherung ist Sache des Teilnehmers.

Auch dieses Jahr besteht wieder die Möglichkeit ein Gspändli, welches nicht in der Jungwacht oder im Blauring ist, mit ins Sommerlager zu nehmen. Hast du ein/e Freund/-in, welcher schon immer mal mit in ein Sommerlager kommen wollte und die bereits in der dritten Klasse ist? Dann melde dich bei deinem Gruppenleiter. Dieser wird dir ein zweites Lagerbüechli zustellen, welches du dann deinem Gspändli geben kannst. Lagerkosten für Externe: 250 Franken.

  • Ersatzkleider
  • Kurze und lange Hosen
  • Genügend T-Shirts
  • Warme Pullis
  • Unterwäsche und Socken
  • Pyjama und/oder Trainer
  • Turn- und Badezeug
  • Badetuch
  • Gummistiefel
  • Wanderschuhe (Müssen an der Anreise angezogen werden)
  • Turnschuhe
  • Badeschlarpen
  • Wäschesack
  • Jungwacht-/ Blauringpullover (sofern vorhanden)
  • 2 Abtrocknungstücher
  • Toilettenartikel (Haarshampoo und Duschmittel werden zur Verfügung ge- stellt, wir benutzen nur biologisch gut abbaubare Produkte da das Wasser direkt in die Erde sickert)
  • Lagerverkleidung
  • Und alles was du sonst noch brauchst

 

Der Koffer muss so gepackt sein, dass du während dem SOLA weisst, was du dabei hast. Der Koffer sollte robust sein, da dieser mit dem Lastwagen transportiert wird. Die Koffergrösse sollte so gewählt werden, dass du ihn selber tragen kannst. Denk dran, wir sind im Zelt und es hat nicht unendlich Platz.

  • Schlafsack
  • Mätteli als Unterlage zum Schlafen (auch für ins Zelt!)
  • Esssäcklein (mit angeschriebenem Teller und Becher aus Plastik und stabilem Besteck)
  • Zahnbürste (und was du sonst noch brauchst für eine Nacht)
  • Trinkflasche (gefüllt)
  • Lunch (Mittagessen für Samstag)
  • Regenschutz und Regenhose
  • Sackmesser
  • Sonnenbrille, Sonnenhut und Sonnencrème
  • Warmer Pulli
  • Taschenlampe

Es ist wichtig, dass du im Rucksack alles für die Anreise dabei hast. Er muss gross genug sein, um Gepäck für zwei Tage hinein zu packen. Man muss das Mätteli drauf binden können und auch der Schlafsack sollte bequem Platz haben. Jedes Kind muss den Rucksack selber tragen können.

Der Rucksack wird nicht mit dem Koffer abgegeben, er wird für die zweitägige Anreise benötigt. 

Wie jedes Jahr wird das Gepäck mit dem Lastwagen ins Lager gebracht. Es ist deshalb von Vorteil einen stabilen und evtl. etwas älteren Koffer mitzugeben. 

Wichtig: sämtliche Gepäckstücke sind mit der persönlichen Adresse zu beschriften. 

Lagerleitung

fede 23-1070x1070
Federico Massei
Lagerleitung Jungwacht
noemi 23-1684x1685
Noemi Arnold
Lagerleitung Blauring